Bevor dir die Luft ausgeht – Planung für Kreative

Nach 30 Jahren im Marketing ist mir aufgefallen, dass Kreativ-Unternehmer im Allgemeinen dazu neigen, ihr Business auf eine von zwei Arten zu betreiben.

Kreativ-Unternehmer Typ 1

Ein Teil lehnt es ab, sich Ziele zu setzen und eine Planung zu machen. Das Argument ist immer gleich: Ich bin getrieben vom Tagesgeschäft. Wie soll ich eine Planung machen, wenn ich nicht weiß, was morgen ist?

Kreativ-Unternehmer Typ 2

Die zweite Gruppe ist einen Schritt weiter: Sie setzen sich zu Beginn des Jahres ein großes Ziel und beginnen mit hoher Motivation. Aber irgendwann beginnt diese Energie zu verblassen. Am Ende des Jahres haben sie das Ziel verfehlt – geblieben ist eine große Frustration. Frustration, die so weit gehen kann, Planung und Ziele in Zukunft abzulehnen. Die Folge: Willkommen beim Kreativ-Unternehmer Typ 1.

Mehrmals 90 Tage motiviert bleiben?

Nachdem ich auch diese beiden Varianten getestet habe, bin ich auf die 90-Tage-Planung gestoßen. Die klang für mich überschaubarer und logisch.

Die Herausforderung besteht darin, einen Sprint nach dem anderen absolvieren. Du absolvierst also die ersten 90 Tage und gehst dann zu den zweiten über und so weiter. Wenn man vier Mal hintereinander 90 Tage lang sprintet, ist das kein Sprint. Das ist ein Marathonlauf in einem Sprinttempo und das ist einfach super anstrengend. Zumindest fällt es mir sehr schwer, motiviert und inspiriert zu bleiben.

Ich denke, vielen Kreativen fällt es schwer, sich 90 Tage lang auf etwas zu konzentrieren, geschweige denn ein ganzes Jahr. Es gibt doch zu viel Neues zu entdecken und auszuprobieren 😉

Erst sprinten – dann faul sein

Ich habe eine neue Idee entdeckt und bin gerade dabei, es zu testen. Anstatt einen dieser  Zyklen durchzuführen, mache ich jetzt Sechs-Wochen-Zyklen. Ich sprinte sechs Wochen und bin dann zwei Wochen »faul«.

Sechs Wochen sind die perfekte Zeitspanne, in der man sich konzentrieren und notwendige Projekte im eigenen Marketing erledigen kann.

Sechs Wochen sind lang genug, damit man tatsächlich etwas Sinnvolles im eigenen Business umsetzen kann. Gleichzeitig sind sie aber auch kurz genug, dass man nicht herumalbern kann. Die Uhr tickt und man will das gesetzte Ziel erreichen, das man sich in diesen sechs Wochen vorgenommen hat.

Nach diesen sechs Wochen kommt eine Cool-Down-Phase, die auch wirklich wichtig ist. Zwei Wochen „Business-As-Usual“, in der man zur Tagesordnung übergehen kann. Wenn man etwas Zeit für sich selbst oder für die Familie braucht, dann ist dies der richtige Zeitpunkt, dies zu tun. Und diese zwei Wochen werden auch genutzt, um den nächsten Sechs-Wochen-Zyklus zu planen und herauszufinden, welches Projekt als nächstes angeschoben werden muss. Letztendlich entstehen so sechs Zyklen pro Jahr, und die gesetzten Ziele können auf nachhaltige Weise erreicht werden.

Wenn du dich erschöpft und ausgebrannt fühlst, dann gib meinen Sechs-Wochen-Zyklen eine Chance. Er ist für mich und mein eigenes Business eine große Hilfe und Erleichterung.

==

P.S.: Wann immer du bereit bist … hier sind 4 Möglichkeiten, wie ich dich unterstützen kann, mehr ideale Kunden für dein Kreativ-Business zu gewinnen:

  1. Werde Mitglied meiner Facebook-Gruppe und verbinde dich mit anderen Kreativen. Dort treffen sich smarte Kreative, Freelancer und Agenturleute, um zu erfahren wie sie mehr Projekte, mehr Honorare und mehr Unabhängigkeit erlangen – https://www.facebook.com/groups/
  2. Besuche mein monatliches Marketing-Webinar. Jeden Monat zeige ich einer Handvoll Kreativen meine Roadmap zu mehr idealen Kunden, damit sie in den nächsten 12 Monaten Schritt-für-Schritt ihren eigenen Zielen näher kommen.
    Klick hier > um alle Infos zu sehen und sichere dir einen Platz, wenn es für dich sinnvoll erscheint.
  3. Werde Teilnehmer in meinem »100 Kontakte in 30 Tagen« Programm. Jeden Monat suche ich 5 Kreative für dieses Programm … alle Infos wirst du zeitgereicht erhalten. Wenn du bereit bist, gemeinsam mit mir an deiner Marketing- und Akquise-Strategie zu arbeiten, dann schreib mir einfach eine E-Mail mit dem Betreff „100_30“.
  4. Arbeite mit mir persönlich 1on1. Wenn du lieber mit mir persönlich an deiner Marketing- und Akquise-Strategie arbeiten möchtest, dann schreib eine E-Mail mit „1on1“ im Betreff. Dazu ein paar Sätze über dein Kreativ-Business, welche Ziele du erreichen möchtest und ich sende dir danach alle Infos zu einer persönlichen Zusammenarbeit.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.