Die 8 Schlüssel zum 90-Tage-Plan

Als ich mit der Agentur begonnen habe, haben wir viel gearbeitet – wirklich viel. Wir hatten viele Empfehlungen und wollten kreative Arbeit abliefern. Ich denke, du machst es nicht anders. Und dies ging die letzten 20 Jahre so. Ich habe immer versucht, noch mehr zu leisten, um das Ding am Laufen zu halten. Meine Aufgabenliste wurde mit Jahr zu Jahr länger, niemals kürzer. Ich dachte immer: das ist eben der Preis des Unternehmertums.

Als ich jedoch begann, mit meinem Mentor, Michael Port, zusammenzuarbeiten, durfte ich die Idee des 90-Tage-Plans kennen lernen. Sie änderte meine Sicht, wie Business funktioniert. So ist der 90-Tage-Plan das Herzstück meiner Tätigkeit geworden.

Ich bin mir sicher, ohne solch einen Plan würde es mir nicht gelingen, meine Ziele so konsequent zu erreichen. Dies inspiriert und motiviert, dran zu bleiben. Ich hatte schon ganz andere Phasen, die eher durch das Gegenteil zu beschreiben sind.

Warum halte ich diese Idee für so wichtig? Als Entrepreneure müssen wir permanent Taten setzen, um unsere Ideen umzusetzen und unser Business voran zu bringen. Ein Plan hilft, die Aktivitäten exakt auf die Ziele abzustimmen, die wir für unser Business und unser Leben haben. Mit dem 90-Tage-Plan gelingt es mir, smarter zu arbeiten, nicht härter. Dadurch schaffe ich mehr, in kürzerer Zeit, mit weniger Stress.

Hast du einen 90-Tage-Plan? Wenn nicht, dann wird es Zeit.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für eine Quartalsplanung. So etwas hatten wir natürlich auch in der Zeit, als meine Agentur viele Mitarbeiter hatte – getrieben vom Controlling und betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Egal, welches System du anwendest, es gibt ein paar wesentliche Dinge zu beachten:

  1. Work-Life-Balance
    Einer der häufigsten Fehler, die ich an Entrepreneuren beobachte, ist, dass sie unermüdlich an der Erreichung der Businessziele arbeiten und dabei ganz auf Familie, Gesundheit und Lebensziele vergessen. Da ist das Pferd von der falschen Seite aufgezäumt. Es wäre besser, zuerst zu definieren, welches Leben möchte ich leben, um dann ein Business aufzubauen, das dies ermöglicht. Bevor du einen Businessplan entwirfst, werde dir klar über deine Vision. Mach nicht den Fehler, den unsere Eltern gemacht haben und verschiebe dein Leben auf die Pension.
  2. Der perfekte Zeitabschnitt 
    90 Tage sind ein perfekter Zeitabschnitt für die Planung des Business. Lange genug, um signifikante Ergebnisse zu produzieren, und kurz genug, damit Erfolg regelmäßig sichtbar wird. 90 Tage korrespondieren mit den üblichen Planungsquartalen und Jahreszeiten. Dies macht es leichter, den Plan in den natürlichen Ablauf des Jahres zu integrieren. Natürlich ist es auch wichtig, sich von Zeit zu Zeit über die langfristigen Ziele Gedanken zu machen, damit diese in den 90-Tage-Plan einfließen können.
  3. Starte mit einem klaren Ziel vor Augen 
    Bevor du einen Plan erstellen kannst, ist es notwendig, ein klares Ziel zu formulieren. Frag dich selbst, wie viel Geld du verdienen möchtest, wie viele Verkäufe du tätigen willst, welche Projekte du umsetzen willst und welche Prozesse du installieren möchtest, damit dein Business besser läuft. Genau zu wissen, was du erreichen willst, ist die Voraussetzung für einen soliden 90-Tage-Plan.
  4. Verbinde die einzelnen Punkte 
    Nachdem du herausgefunden hast, wohin du willst, kannst du dir eine Roadmap erstellen. Sie ist das Herzstück deines 90-Tage-Plans. Es ist im Wesentlichen eine Auflistung aller Schritte, die nötig sind, um dich vom Status-quo dorthin zu bringen, wo du sein möchtest. Finde jeden nötigen Schritt heraus. Durch die Verbindung der einzelnen Punkte bekommst du ein klares Bild, was nötig ist, um deine Ziele zu erreichen. Je detaillierter du planst, desto leichter wird es sein, deinen Plan zu erreichen und desto größer die Chance, erfolgreich zu sein. Ich arbeite gerne mit einer Mind-Map, um meine Ziele herunterzubrechen und um zu verstehen, was ich benötige, um diese zu erreichen.
  5. Erstelle deinen Zeitplan 
    Du kannst den detailliertesten und brilliantesten 90-Tage-Plan erstellen, aber wenn du ihn nicht umsetzt, war es Zeitverschwendung. Da du nun die einzelnen Punkte verbunden hast und es klar ist, was zu tun ist, um die Ziele zu erreichen, ist es notwendig, Termine zu vergeben. Schaffe dir Freiräume in deinem Kalender, um die geplanten Dinge zu erledigen. Und wie hat schon Benjamin Franklin gesagt: »Wenn unser Planen scheitert, dann planen wir zu scheitern.«
  6. Überschätze dich nicht 
    Ich bin immer aufgeregt und begeistert, wenn ich dann vor meinem neuen 90-Tage-Plan sitze. Ich beginne über die vielen Möglichkeiten und Chancen nachzudenken. Und oftmals erkenne ich dann, mein Plan enthält Arbeit für ein Team, das so groß ist, wie das von Apple. Es ist wichtig, realistisch in der kurzfristigen Zielplanung zu sein. Setze Prioritäten und fokussiere dich auf Dinge, die die besten Ergebnisse bringen. Verwende die Pareto-Regel von 80/20. Es ist ratsamer, weniger Ziele zu erreichen, als eine große Zahl nicht zu erreichen. Einer meiner Mentoren, Marc Pletzer, sagt immer: »Wir überschätzen, was wir in einem Jahr erreichen und unterschätzen was in 5 Jahren möglich ist«. Dies gilt auch für ein Quartal, ein Monat, einen Tag und eine Stunde.
  7. Mache es wie die Arbeitsbienen
    Chase Reeves, der Mitbegründer der Webplattform Fizzle sagte einmal: »Erledige deine Arbeit aus zwei Blickwinkeln – im Chef-Modus und im Arbeitsbienen-Modus.« Wenn du über die großen Ziele nachdenkst, wie z. B. den 90-Tage-Plan, dann solltest du im Chef-Modus sein. Denke dabei groß und strategisch. Wenn jedoch die Planungsphase abgeschlossen ist, wird es Zeit, an die Arbeit zu gehen. Dabei ist es ratsam, in den Arbeitsbienen-Modus zu wechseln. Es wird Zeit, die Dinge umzusetzen und zu erledigen. Dann wird nicht der Plan überarbeitet oder die Strategie gewechselt. Mach einfach nur die Dinge, die du im Plan fixiert hast und getan werden müssen. Plane jede Woche etwas Zeit für den Chef-Modus – die notwendigen Dinge erledigen sich nur im Arbeitsbienen-Modus.
  8. Sei offen für Änderungen 
    Die Chancen sind groß, dass sich dein Plan ändert. Es wird länger dauern, einen Teil abzuschließen, als du dachtest. Oder du hast einen wichtigen Schritt vergessen. um dein Ziel zu erreichen. Oder du änderst deine Ziele komplett. Alles ist gut. Pläne dürfen adaptiert werden. Überprüfe deinen Plan in einem regelmäßigen Abstand und adaptiere ihn, wenn dies nötig ist.

Bei den Einzel-Coachings mit meinen Kunden entwerfen wir einen sehr persönlichen 90-Tage-Plan, der sehr genau auf deren Bedürfnisse und Stärken passt. Aber unabhängig vom Format und der Anpassung an die Einzelperson, achten wir immer auf die oben beschriebenen Punkte. Wenn du es auf diese Art machst, hast du eine solide Basis für deinen eigenen Plan, der rasch dein Business erfolgreich machen wird.

In meinen Workshops arbeite ich mit meinen Teilnehmern an deren Plänen. Wenn du gerne mehr über meine Trainings und Termine wissen möchtest, melde dich doch zu meinem Newsletter (siehe Box in der Sidebar) an.

Du hast schon einen 90-Tage-Plan? Berichte mir doch über den Nutzen, den du daraus erhältst. Und wenn du noch keinen hast, warum? Ich freue mich über eure Kommentare.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sign up to our newsletter!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.